Newsletter Dezember

Der Dezember war intensiv, aber auch sehr bereichernd und spannend. Es gab viel Besuch und damit verbunden einige lange gemütliche Abende mit doch recht anspruchsvollen Gesprächen.

 

Beate hat ihre neue Arbeit angefangen und lernt die Bresse auf ihren täglichen Autofahrten nach Mâcon immer besser kennen.

 

Der Versuch, die Nutrias mit einem extra grossen Käfig einzufangen blieb erfolglos. Nun bleibt mir nichts anderes übrig, als sie erschiessen zu lassen. So leid mir dies tut und es mir total gegen den Strich geht muss und will ich mich doch für mein Geschäft, sprich meine Gäste entscheiden.

 

Ende Dezember fuhr ich in die Schweiz, um meine Mama für eine Woche zu mir zu holen. Auch das war recht anstrengend. Natürlich auch schön. Ich geniesse es, meine Mama hier zu haben. Aber die Strecke hin und zurück an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden ist doch eine Strapaze. Auch wenn ich jeweils in der Schweiz bei Andrea & Peter eine supernette, liebe und grosszügige Unterkunft bekomme.

 

Silvester war dann herrlich schön. Für ein Käsefondue im Kreise von Freunden habe ich für einmal meine vegane Überzeugung hintenangestellt. Das fühlt sich ok an. Hin und wieder einen solchen Kompromis (jedoch nie Fleisch) zu machen, zugunsten des Sozialen, um Freunde einen Gefallen zu machen, kann ich vertreten.

 

So, für einmal ein kurzer Newsletter. Aber ist ja auch ok, oder?

Ich wünsche allen ein wundervolles neues Jahr mit freudvollen Tagen, mit viel Sonnenschein, mit lieben Menschen, allen gute Gesundheit und viel Erfolg auf ihrem Weg durch das Jahr 2014!

 

Silvana