www.lebensgemeinschaft-libellule.com Blog Feed

Roter Perückenstrauch (Do, 24 Mai 2018)

>> mehr lesen

Junge Früchtchen (Do, 24 Mai 2018)
Pfirsich Apfel Felsenbirne Sauerkirsche Brombeere Quitte Mispel Zwetschge Birne Johannisbeere
>> mehr lesen

Les poules et le coque (Do, 24 Mai 2018)
Hilde Massimo Frau Schwartz
>> mehr lesen

Morgenspaziergang (Do, 24 Mai 2018)

>> mehr lesen

Blütenwunder in blau-violett (Di, 22 Mai 2018)

>> mehr lesen

Blütenwunder in weiss (Di, 22 Mai 2018)

>> mehr lesen

Blütenwunder in pink (Di, 22 Mai 2018)

>> mehr lesen

Blütenwunder in rosa (Di, 22 Mai 2018)

>> mehr lesen

Rotblättrige Blasenspiere mit Moschusbockkäfer (Di, 22 Mai 2018)

>> mehr lesen

Pfingstausflug nach Château-Chalon (Mo, 21 Mai 2018)
Pfingstmontag machen Angela und ich einen sommerlich-sonnigen Ausflug ins 150-Seelen-Dorf Château-Chalon, welches als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert wurde.  In Ladoye-sur-Seille besuchen wir die Quelle der Seille.  Ein handbemaltes Fenster im Weinanbaugebiet Château-Chalon an Pfingsten herrscht in Château-Chalon viel Betrieb Künstler stellen in fast allen Häusern aus und überall schauen Kuriositäten von den Mauern und aus Nischen Man kann Kellereien besichtigen Degustieren Die Gassen sind wunderschön und immer mal wieder entdeckt man kleine Schönheiten wie diese Clematis Blick in die Bresse-Ebene bei Château-Chalon fallen die Felswände bis 200m ab Füsse baden in der hier noch so jungen und frischen Seille Auf dem Heimweg ein stolzer Fasan
>> mehr lesen

Fototagebuch Erste Hälfte Mai (Mi, 16 Mai 2018)
01.05. Die Glyzinie blüht 01.05. Die Glyzinie blüht 01.05. Die Glyzinie blüht 02.05. Ein Versuch: Permakultur - mit Rasenschnitt und Karton das Unkraut vertreiben 02.05. Doris giesst denn Karton nass, bevor er mit Rasenschnitt abgedeckt wird 05.05. Der Lüster verwandelt den Platz zum Salon 05.05. Spaziergang durch den Garten 05.05. Blick über beide Brücken 05.05. Von der Trauerweide aus gesehen 05.05. eine Bank im Schatten der Trauerweide 05.05. Der Hopfen klettert unbeirrt empor 05.05. Verschiedene Ebenen 05.05. Die junge Frucht-Eberesche 05.05. Die Pfingstrosen sind parat für ... Pfingsten! 05.05. Phlox 05.05. ein Blick unter die neue Eisenpergola 05.05. eine rot blühende Azalee 05.05. und eine weiss blühende Azalee 05.05. Die erste sich öffnende Rosenblühte 05.05. Blick über beide Brücken 05.05. und über den Teich 05.05. und zurück zum Haus 05.05. die Fische tummeln sich in den obersten wärmeren Schichten des Wassers 05.05. der Perückenstrauch und die gelbe Robinie 05.05. die mächtige Kastanie 05.05. Blick bis zur Gitane ganz hinten 05.05. der Grizzly begleitet mich auf meinem Spazier durch den Garten 05.05. 05.05. 05.05. 05.05. 05.05. 05.05. der schlafende Buddha 05.05. die verschlafene Südwest-Ecke 05.05. der Blick zum Nachbarn 05.05. der Zaubergarten 05.05. 05.05. 05.05. 05.05. Richtung Südseite des Hauses 05.05. hier wachsen kleine weiss schimmernde Sternblumen (den Namen kenne ich nicht) 05.05. die Südseite des Hauses 05.05. das "bretonische" Schattenbeet 05.05. das "bretonische" Schattenbeet 05.05. das "bretonische" Schattenbeet 05.05. und nochmals blau in blau die Glyzinie mit dem Vergissmeinnicht und dem Mosaiktisch 05.05. der Platz unter der Kastanie 05.05. das Beet mit den Christrosen und dem Sommerflieder 05.05. gemütlich ist es in der Hängematte 05.05. 05.05. Blühende Akelei 05.05. Blühendes Strauch-Geissblatt 05.05. die Fische am Ponton 05.05. die ersten Seerosenblätter 06.05. Filoteig-Zigarren, gefüllt mit Feta und Schnittmangold 08.05. Ein Strauss mit Schneeballästen, die ich schneiden musste 09.05. Der neue Rasenmäher - ein Rider 09.05. Der neue Rasenmäher - ein Rider 09.05. Die Hühner im neuen Stall 09.05. Ein Abendspaziergang 09.05. 09.05. Nun blühen die ersten Sumpfiris 09.05. 09.05. 09.05. 09.05. 09.05. Der Himmel wird immer schwarzer 09.05. während die Sonne noch in den Garten scheint 09.05. Die Gitane ist dramatisch beleuchtet 09.05. und der Blick übers Feld ist total spannend 09.05. 09.05. 09.05. Die Bäume sind nun gut belaubt und verstecken die Roulottes 09.05. Der Platz bei der Gypsy 09.05. wird immer schöner 09.05. und der Blick von hier aus ist weit und offen 09.05. die Blumenbeete nehmen immer mehr Form an 12.05. Nun blüht der ganze altenglische Duftrosen-Strauch 12.05. Der altmodische intensive Rosenduft mäandert durch den ganzen Garten 12.05. Die weisse Azalee ist nun komplett in Blühte 14.05. In diesem Jahr sind die Ampeln ausgefallen bestückt, nämlich mit Cocktail-Gurken 14.05. Schnittknoblauch, Zitronenverbene, und griechischer Basilikum
>> mehr lesen

Newsletter April / Mai (Mi, 16 Mai 2018)
Es hat wieder neue Beiträge auf dem News-Blog. Die Originale der Blogs entstehen zwar nach wie vor auf der News-Seite von www.lebensgemeinschaft-libellule.com. Aber ich habe es hingekriegt, dass ein Blog-Feed die Einträge auf ferien-burgund.com darstellt. So sind nun wieder alle relevanten Infos zu Maison Libellule auf einer Homepage vereint.    Innerhalb zweier Wochen verändert sich der Garten von einem zögerlichen in die Startposition-Gehen zu einem überschwänglichen und von Kraft strotzendem Paradies. Manchmal passiert dies schon Ende April. Aber in diesem Jahr verzögerte sich durch das kalte Tief die "Explosion" in den Mai. Tage- wenn nicht wochenlang blühten Tulpen, Glyzinien, Magnolien und andere Frühblüher, die vielfach vom Frühlingsregen ganz schnell zerschlagen werden. Der Garten ist so schön wie noch nie! Wirklich! Es ist immer eine Wonne, zu sehen, was wieder kommt, was wieder ein Stückchen stärker und grösser dasteht. Zum Beispiel die Bäume, die in den letzten Jahren gepflanzt wurden, nehmen nun langsam Charakter und Form an. Ich sehe, sie haben den Winter und die beiden letzten trockenen Jahre gut überstanden. Wenn dann manchmal, wie gerade jetzt, so eine Art englisches Wetter herrscht - sprich, es nieselt immer ein wenig - dann wägt man sich wie in einem Tropenwald. Soviel Grün und überall Tautröpfchen! Die sichtbar werdende Kraft stimmt mich immer zuversichtlich.    Die Botschaft, die der Garten mir in diesem Jahr vermittelt ist: "Deine Wurzeln sind gut angewachsen, du hast Kraft und stehst gut da. Egal, welche Stürme da toben, wie stark die Krone durchgeschüttelt wird, die Wurzeln greifen tief, der Hunger wird gestillt, der Durst gelöscht. Es gibt Momente, da zerfliesse ich beinahe vor Staunen über dieses wachsende Glück, bin voller Ehrfurcht vor dieser Kraft, und voll von Dankbarkeit, hier leben und sein zu dürfen.    Meine Helferin in den letzten Wochen war Doris. Sie ist ein superfleissiges Mädel, so flink und so schnell! Und vor allem gut organisiert. Sie nutzte die freie Zeit, um loszufahren und die Gegend zu entdecken. Für mich ist es immer eine grosse Erleichterung, wenn Helfer so selbstständig sind wie sie. Ich lass sie nun auch direkt selber sprechen, wie sie ihre Zeit hier erlebt hat:   "Ich hab den Aufenthalt in Maison Libellule als eine schöne Bereicherung erlebt. Eine Mischung aus "Zuhause" sein, mit Silvana den Alltag leben und erleben, über dies und das zu reden, gemeinsam mit den Gästen zu spielen oder einfach vor dem Fernseher zu "chillen" (Arte lässt grüßen) und dabei auch Frankreich hier entdecken zu können. Die Freiheit, neben den anfallenden Arbeiten, die Freizeit mit eigenen Vorhaben zu gestalten und die umliegenden Orte kennen zu lernen. Die Natur immer direkt vor der Tür, in einer Vielfältigkeit, die mich jeden Tag etwas Neues entdecken lässt, vielen Dank für alles........................." Ich danke dir, liebe Doris, für deinen Mega-Einsatz, dein fröhliches und unkompliziertes Wesen, dein Hiersein und Sosein! Ich hoffe, du kommst wieder!    Leider hat in diesem Jahr mein Rasenmäher sein Leistungs-Limit erreicht. Nachdem ich dann beinahe ein Rad verloren hätte, habe ich mich nach Ersatz umgesehen und mich schliesslich für einen "Rider" entschieden. Das ist zwar ebenfalls ein Aufsitzrasenmäher, aber er mäht im Gegensatz zu den anderen vorne. Er hat drei Messer und schnetzelt das Gras so klein, dass es wirklich liegen gelassen werden kann. Ausserdem ist der (viel leisere) Motor hinter dem Sitz. Damit habe ich einen besseren Überblick, was ich mähe und ich schaffe super kleine Zirkel. Es ist also eine grosse Erleichterung. Ich bin zwar nicht sehr viel schneller, aber sehr viel komfortabler unterwegs. Ausserdem werde ich nicht mehr so komplett eingestaubt, wie beim alten Gerät.    Das Jahr ist bis jetzt, wettertechnisch gesehen, sehr angenehm. Trotzdem mangelt es an Buchungen! Wer also noch Lust hat, es hat noch immer einige freie Plätze in den Roulottes.    Wie schon im letzten Newsletter angekündigt, habe ich das Ferienangebot und eine weitere Variante erweitert, nämlich die Möglichkeit eines Time-out bzw. einer Auszeit. Die Idee ist, dass man in der Nebensaison günstig für einige Wochen ein Objekt seiner Wünsche mieten kann oder dies eben ganzjährig als eine Art Sabbatical.     Ich wünsche uns allen nun wärmere Tag mit viel Sonne, um die frühlingshafte Pracht auch voll geniessen zu können.    Allerherzlichst Silvana & Co.
>> mehr lesen

Ein Spaziergang durch den Garten von Maison Libellule im Mai 2018 (Do, 10 Mai 2018)

>> mehr lesen

Abendliche Gewitterstimmung bei den Roulottes (Mi, 09 Mai 2018)

>> mehr lesen

Astrologische Beratung im Urlaub (Do, 03 Mai 2018)
mit Irène Krapf von blücher Unser Leben verläuft in Zyklen Die Astrologie lehrt uns, dass wir Zeit unseres Lebens in Zyklen eingebunden sind und uns immer wieder ganz unterschiedliche Themen begegnen. Diese Zeitqualität zu kennen ist von unschätzbarem Wert. Es ermöglicht uns, uns darauf einzustellen und unseren aktuellen und zukünftigen Themen offen und konstruktiv zu begegnen. So kommen wir in Kontakt und Resonanz mit dem, was ist und werden will in unserem Leben. Für die meisten Menschen ist es eine grosse Erleichterung zu erkennen, dass die Erfahrung, die sie gerade machen, ganz und gar ihrer Zeitqualität entspricht. Oder dass etwas, das sie schon lange eigentlich ahnten, aber nie benennen konnten, jetzt so ganz klar vor ihnen liegt, wie ein neuer Weg, den man nun begehen kann. Dadurch eröffnen sich neue Erkenntnisse und Sinnzusammenhänge.  Bestimmte Wochen im Jahr verbringt Irène Krapf von Blücher regelmässig in Frankreich, im Südburgund. Gerne nimmt sie sich dann für Sie die Zeit für eine astrologische Beratung in Maison Libellule. Sie können die Daten, in denen Irène sich im Südburgund befindet, bei mir oder direkt bei Irène einholen.  Astrologische Beratung Bern
>> mehr lesen

Fototagebuch April (Mo, 30 Apr 2018)
04.04. Gewitterstimmung im Frühling 04.04. Gewitterstimmung im Frühling 04.04. Gewitterstimmung im Frühling 04.04. Sternmagnolie 04.04. Gewitterstimmung im Frühling 04.04. Gewitterstimmung im Frühling 10.04. Eine der ersten "Aktionen" mit Boris: die Pergola auf der Terrasse wird aufgebaut 12.04. Die Kastanie beginnt zu blühen 12.04. Die Tulpen blühen in diesem Jahr über Wochen 12.04. Die Gitane hat eine neue Treppe 12.04. Grizzly und der Gartenleguan 13.04. Frühe Morgenstimmung 13.04. Frühe Morgenstimmung 13.04. Frühe Morgenstimmung 13.04. Frühe Morgenstimmung 13.04. Frühe Morgenstimmung 13.04. Frühe Morgenstimmung 13.04. Frühe Morgenstimmung 14.04. Mystische Stimmung 14.04. Mystische Stimmung 14.04. Blick auf die Nordwand 15.04. 15.04. 15.04. Die Weiden im Schafsgehege 25.04. Blühende Akibie 25.04. Blühende Akibie 25.04. Blühende Kastanie 26.04. Blühende Gundelrebe 26.04. Blühende Gundelrebe 26.04. Das Blumenbeet mit blühendem Schneeball 26.04. Blick über den kleinen Teichteil 26.04. Blühende Tulpen im bretonischen Beet 26.04. Blühende Akelei 26.04. Blühende Quitte 26.04. Blick über den kleinen Teichteil 26.04. Ein neues Klettergestell (gespendet von PAZ) 26.04. Die rankende Rose hat einen Eisenbogen bekommen 26.04. Rosen wurden von umgesetzt 26.04. Das Beet um die Nadelgehölze haben wir gejätet 26.04. Blick zum Grillplatz 26.04. Der noch junge Perückenstrauch im Gegenlicht 26.04. Das neue Hühnerhaus 26.04. Das ehemalige Schafsgelände ist jetzt Hühnerdomizil 26.04. Andrea im Teich - mit Luna, die zuschaut 27.04. Die Cabane hat ein neues Sonnensegel, und die Glyzinien blühen schön 27.04. "Gschwellti" mit Käseplatte
>> mehr lesen

Frühlingsimpressionen von der Cabane (Sa, 28 Apr 2018)

>> mehr lesen

Roulotte Gypsy wiederhergestellt (So, 15 Apr 2018)

>> mehr lesen

Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt.

Ralph Waldo Emerson

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Silvana Lucchini

Silvana Jolanda Georgina Lucchini Bernhard

Geboren am 4. November 1963 in Hausen am Albis, Schweiz, Im Zeichen des Skorpions, mit Wassermann am Aszendenten und dem Mond in den Zwillingen.

Gebürtige Schweizerin, aber auch mit italienischem Pass.

Aufgewachsen im Schweizerischen Kanton Zug.

Aber ein bisschen überall in Südeuropa (siehe UnterweX) zu Hause, seit einigen Jahren nun in Frankreich, im Südburgund, sesshaft.

Newsletter

Bleiben Sie über Aktuelles aus Maison Libellule auf dem neuesten Stand. Ich freue mich sehr, Sie als neuen Newsletter-Empfänger begrüßen zu dürfen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.